Sonderstatus für freiberufliche Hebammen

Rentenversicherungspflicht trotz freiberuflicher Tätigkeit

 

Hebammen können in einer Geburtsklinik oder einem Krankenhaus angestellt oder freiberuflich tätig sein. Als Angestellte sind sie grundsätzlich in allen Zweigen der Sozialversicherung versicherungs- und beitragspflichtig und beziehen Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit. Viele Hebammen sind jedoch freiberuflich tätig und erzielen damit aus steuerlicher Sicht Einkünfte aus einer selbständigen Tätigkeit.

Sozialrechtlich unterscheiden sie sich aber von anderen Freiberuflern, denn auch selbständige Hebammen sind generell rentenversicherungspflichtig. Daran ändert sich auch nichts, wenn sie noch versicherungspflichtige Arbeitnehmer beschäftigen. Auch in der Unfallversicherung besteht Versicherungspflicht. Für die Kranken- und Pflegeversicherung haben selbständige Hebammen dagegen ein Wahlrecht. Sie können sich privat versichern oder freiwillig in der gesetzlichen Krankenversicherung.

Rentenbeitrag ist nicht einkommensabhängig zu zahlen

Freiberufliche Hebammen können in der Rentenversicherung zwischen dem sogenannten Regelbeitrag für Selbständige und dem einkommensabhängigen Beitrag wählen. Als Regelbeitrag sind 2017 monatlich 556,33 Euro (alte Bundesländer) bzw. 497,42 Euro (neue Bundesländer) zu zahlen. Wird die einkommensabhängige Beitragszahlung gewählt, müssen monatlich mindestens 84,15 Euro gezahlt werden, maximal 18,7 % der Beitragsbemessungsgrenze. Im Jahr 2017 sind damit monatlich maximal 1.187,45 Euro (alte Bundesländer) bzw. 1.065,90 Euro (neue Bundesländer) zu entrichten. In den ersten drei Kalenderjahren ihrer freiberuflichen Tätigkeit können Hebammen aber auch den sogenannten halben Regelbeitrag zahlen, also monatlich 278,16 Euro (alte Bundesländer) bzw. 248,71 Euro (neue
Bundesländer).

Freiberufliche Hebammen können sich freiwiliig gesetzlich oder privat krankenversichern. Als freiwillig gesetzlich Krankenversicherte zahlen sie monatlich einkommensabhängige Beiträge bis zur Beitragsbemessungsgrenze von 4.350,00 Euro, mindestens aber 14,6 % (sowie den  krankenkassenspezifischen Zusatzbeitrag, 2017 durchschnittlich 1,1 %) von 2.231,25 Euro. Wird eine private Krankenversicherung abgeschlossen, ist der Beitrag einkommensunabhängig und richtet sich nach dem gewählten Tarif.

SV-Beiträge mindern steuerpflichtiges Einkommen

Die gezahlten Sozialversicherungsbeiträge werden steuerlich als Sonderausgaben berücksichtigt. Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge können in voller Höhe abgezogen werden, soweit sie der Basisabsicherung dienen. Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung sind 2017 genau wie Beiträge zu einem Rürup-Rentenvertrag i. H. v. 84 % (insgesamt maximal 84 % von 23.362 Euro) als Vorsorgeaufwendungen abziehbar.

Freiberufliche Hebammen sind im Unterschied zu anderen Freiberuflern auch unmittelbar riesterbegünstigt. Schließen sie einen privaten Riester-Vertrag ab, so können Beiträge bis zu 2.100 Euro als Sonderausgaben abgezogen oder durch die Altersvorsorgezulage gefördert werden. Die Grundzulage wird 2018 von derzeit 154 Euro auf 175 Euro erhöht und für Kinder gibt es extra Zulagen.

(Stand: 04.12.2017)

Wir sind gerne für Sie da

ADVITAX
Steuerberatungsgesellschaft mbH
Niederlassung Neubrandenburg

Ihlenfelder Straße 5
17034 Neubrandenburg Mecklenburg-Vorpommern Deutschland

Tel.: Work(0395) 423990
Fax: Fax(0395) 4239912 ADVITAX Neubrandenburg
E-Mail: 

Steuerberater Neubrandenburg
alle Kontaktdaten
Persönliche Ansprechpartner

Steuerberater ADVITAX Neubrandenburg

 ETL Qualitätskanzlei: Steuerberater ADVITAX Neubrandenburg

European Tax & Law

Ein Unternehmen der ETL-Gruppe
Mehr Infos auf www.ETL.de

 

Mandantenportal
ETL PISA-Login

ArbeitnehmerportaleMitarbeiter-Login

Mehr Informationen zu ETL PISA

 

Entdecken Sie
die Welt von ETL

 
ETL-Gruppe
Regional verbunden, global vernetzt
ETL-Rechtsanwälte
Mehr als 300 Rechtsanwälte auf Ihrer Seite
Kanzlei Voigt
Spezialisierte Rechtsberatung im Verkehrsrecht
ETL Wirtschaftsprüfung
Lösungen für erfolgreiche Unternehmer
ETL Unternehmensberatung
Existenzgründung bis Unternehmensnachfolge
felix1.de
Online-Steuerberatung
ETL Global
Internationale Beratung
ETL Gesundheitswesen
Spezialisierte Beratungen für den Gesundheitsmarkt
ETL ADHOGA
Steuerberatung für Hotellerie und Gastronomie
ETL Franchise
Steuerberatung für Franchise-Nehmer und Franchise-Geber
ETL Personal-Kompetenzcenter
Für ein erfolgreiches Personalmanagement
ETL Agrar & Forst
Steuerberatung für Land- und Forstwirte
ETL Profisport
Beratung für Profisportler aller Disziplinen
ETL SFS
Steuerberatung für Senioren
 
×